Allgemeine Geschäftsbedingungen

WICHTIGE HINWEISE FÜR IHRE BESTELLUNG

Verkleinert sich eine Gruppe auf weniger als 4 Teilnehmer, behalten wir uns das Recht vor, diese zusammenzulegen oder die Unterrichtsstundenanzahl zu verkürzen.

Mehrmaliger Lehrerwechsel aufgrund der flexiblen Organisation möglich.

Wir lehnen jegliche Haftung für Unfälle, die sich während oder vor dem Skiunterricht ereignen, ab. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Kursteilnehmer.

Preisrückerstattung wegen Verletzung oder Krankheit nur mit ärztlicher Bestätigung. Nur nicht genützte Tage (Differenzbetrag) werden rückerstattet.

Kursausfälle wegen witterungsbedingter Einflüsse (höhere Gewalt) werden nicht ersetzt. Privatkurse finden bei jeder Witterung statt. Das Kursticket ist nicht übertragbar! Nicht verbrauchte Kurstage verfallen!

Im Skikursbeitrag ist die Benützung der Liftanlagen nicht miteinbezogen. Für durch Ausfälle der Seilbahn- und Liftanlagen entfallene Unterrichtszeiten leistet die Skischule keinen Ersatz.

Allen Lieferungen und Leistungen der Skischule & des Skiverleihs aufgrund von Onlinebestellungen über das Internet oder andere Onlinedienste sowie Buchungen vor Ort und per Mail liegen diese Geschäftsbedingungen zugrunde.

INHALT DES ONLINEANGEBOTES

Die Skischule/der Skiverleih (nachfolgend kurz "Autor" genannt) übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

VERWEISE UND LINKS

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich der Autor hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten.

Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

URHEBER- UND KENNZEICHENRECHT

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

MIETE UND RESERVIERUNG VON SKI- UND SNOWBOARDAUSRÜSTUNG

Jeder Mieter haftet für eine ordnungsgemässe Rückgabe der Geräte bis zur Höhe des Verkaufswertes des ausgeliehenen Produkte.

Der Vermieter ist berechtigt, eine Sicherstellung in Form der Hinterlegung eines Dokumentes (Reisepass, Personalausweis, Führerschein) oder auch einer Kaution zu verlangen. Die Hinterlegung einer Sicherstellung gilt nicht als möglicher Kaufpreis für die Ausrüstungteile.

Abholung von Ski- und Snowboardausrüstung

Der Mietgegenstand kann ab 14:00 Uhr  des vorherigen Tages des Mietverhältnisses abgeholt werden, ohne das weitere Kosten anfallen.

Der Kunde hat sich über die jeweiligen Verleihshop-Öffnungszeiten selbständig zu informieren.

Verspätete Abholung von Ski- und Snowboardausrüstung

Wird das gebuchte Sportgerät vom Kunden zu spät oder gar nicht entgegengenommen, wird der Mietpreis nicht rückerstattet.
Fälle von höherer Gewalt wie ungünstige Witterung oder andere Einflüsse, die nicht im Machtbereich des Verleihshops liegen, berechtigen nicht zur kostenfreien Stornierung der Buchung.

Rückgabe von Ski- und Snowboardausrüstung

Die Rückgabe des Mietgegenstandes hat durch den Kunden am letzten Tag der vereinbarten Mietperiode vor Geschäftsschluss zu erfolgen. Spätester Rückgabetermin ist um 18:00 Uhr des letzten Miettages. Danach hat der Kunde den vollen Mietpreis für den folgenden Tag zu bezahlen.

Vorzeitige Rückgabe von Ski- und Snowboardausrüstung

Bei vorzeitiger Rückgabe der Verleihware erhalten Sie keine Geldrückerstattung.

Bei Erkrankung oder Verletzung des Kunden während der Mietdauer erhält die direkt betroffene Person unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung eine anteilsmäßige Rückerstattung des Mietpreises. Dies ist nur dann möglich, wenn die gemietete Ausrüstung schnellstmöglich nach Eintritt der Erkrankung oder Verletzung an den Verleihshop zurückgegeben wird. Der Kunder erhält dann den bereits bezahlten Mietpreis abzüglich der bereits genutzten Verleihzeit zurückerstattet. 

Verspätete Rückgabe von Ski- und Snowboardausrüstung

Im Fall einer längeren Inanspruchnahme der Mietgegenstände und nach Rücksprache mit dem Verleihshop ist der Differenzbetrag zwischen der tatsächlich in Anspruch genommenen Mietdauer und der bereits bezahlten Mietdauer vor Ort zu den üblichen Mietpreisen zu bezahlen.

Umtausch von Ski- und Snowboardausrüstung

Der Umtausch des Mietgegenstandes während der Vertragsdauer gegen gleichwertige Artikel innerhalb derselben Leihkategorie ist jederzeit kostenfrei möglich. Wird in eine höhere Kategorie gewechselt, ist der Aufpreis laut Preisliste vor Ort zu bezahlen. Beim Umtausch in eine niedrigere Kategorie wird kein Geld zurückerstattet.

Sorgfaltspflichten Leihmaterial

Der Mieter trägt die volle Verantwortung für das Leihobjekt.

Mit dem Abschluss der Buchung bestätigt der Kunde die Richtigkeit seiner persönlichen Daten, die zur fachgerechten Einstellung des Sportgeräts dienen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kunde die vom Verleihshop vorgenommene Einstellung nicht eigenmächtig ändern darf.

Alle Leihskier verfügen über hochwertige Sicherheitsbedingungen. Aufgrund von Alter, Geschlecht, Gewicht, Körpergröße, Fahrgeschwindigkeit und Fahrkönnen wird der persönliche Einstellwert manuell vorgenommen. Eine elektronische Überprüfung der Einstellwerte mit einem Messgerät erfolgt nicht. Snowboards und Langlaufskier sind nicht mit einer Sicherheitsbindung ausgestattet.

Der Verleihshop prüft das Mietmaterial auf Mängelfreiheit. Hat das Sportgerät bereits bei Anmietung Mängel, hat der Kunde die Möglichkeiten – sofern der Verleihshop den Mangel nicht beheben kann – das Sportgerät tauschen zu lassen, oder, wenn auch das nicht möglich ist, vom Vertrag zurücktreten.

Der Kunde ist für das gemietete Sportgerät voll verantwortlich und hat es nur entsprechend seiner Funktion und Einsatzbedingungen pfleglich und in üblicher Art zu benützen.
Die Weitergabe des Sportgeräts an dritte Personen ist nicht gestattet.

Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass das Sportgerät so verwahrt wird, dass eine Verwechslung oder ein Diebstahl verhindert wird.

Eine angemessene Verwahrung stellt das getrennte Abstellen von Ski bzw. die Verwahrung in einem Skidepot dar. In der Nacht stellt die Aufbewahrung in einem versperrten Skiraum in der Unterkunft oder in einem versperrten Kfz eine angemessene Verwahrung dar.

Das gemietete Sportgerät ist, sofern keine Versicherung (z.B. Bruch- oder Diebstahlversicherung) seitens des Kunden abgeschlossen wird, nicht versichert. Der Kunde hat hierfür selbst aufzukommen.

Alpensports GmbH bietet folgende Möglichkeit einer Versicherung – diese muss vom Kunden selber ausdrücklich gebucht werden und ist nicht automatisch im Verleih inkludiert. Die Zusatzversicherung ist nur für Ski und Snowboards gültig und muss im Vorhinein abgeschlossen und bezahlt werden.

Optionale Schutzgebühr für Ski / Snowboard:

Gegen eine pauschale Schutzgebühr in Höhe von € 2,50 pro Tag übernehmen wir das Risiko für einen eventuellen Skibruch oder eine nicht vorsätzliche Beschädigung.

Bei Diebstahl mit Schutzgebühr wird ein Selbstbehalt je nach Kategorie berechnet: € 150,- (Basic) / € 250,- (Top) / € 350,- (Vip),

Bei Diebstahl oder Beschädigung / Skibruch ohne Schutzgebühr wird der Zeitwert berechnet.

Wir haften nicht für Schäden, welche am Leihobjekt entstehen, wenn auf Straßen gefahren wird (dies ist gesetzlich verboten – siehe § 87 StVO). Auch die Schutzgebühr greift nicht bei solchen Beschädigungen! Je nach Grad der Beschädigung wird ein Unkostenbeitrag für die Instandsetzung verrechnet.

§ 87 StVO Wintersport auf Straßen

Auf Straßen im Ortsgebiet, auf Bundes-, Landes- und Vorrangstraßen ist die Ausübung von Wintersport verboten, sofern eine solche Straße für den Fahrzeugverkehr nicht auf Grund der folgenden Bestimmung gesperrt oder auf Grund der Witterungsverhältnisse unbenützbar ist. Wenn es das öffentliche Interesse erfordert und keine erheblichen Interessen am unbehinderten Straßenverkehr entgegenstehen, kann die Behörde durch Verordnung einzelne Straßen von dem Verbot der Ausübung von Wintersport ausnehmen und für den übrigen Fahrzeugverkehr sperren.

 

BEZAHLUNG

Onlinebuchungen: Kreditkartenzahlungen zugunsten der Skischule werden von der TREKKSOFT AG, Hauptstrasse 15, 3800 Matten, Schweiz ("TREKKSOFT"), eingezogen. TREKKSOFT wird als TREKKSOFT TOUR BOOKING auf Ihrer Kreditkartenabrechnung erscheinen. Die Domain, in der Sie Ihre Zahlung eingeben und bearbeiten, ist Eigentum von TREKKSOFT und wird von TREKKSOFT betrieben. Bitte senden Sie eine E-Mail an support(at)payyo.ch für alle Anfragen zu Ihren Kreditkartenzahlungen und Rückbuchungen.

In unserem Büro/Shop in Neukirchen können Sie bar, mit Debit- oder Kreditkarte bezahlen.

RÜCKTRITT UND STORNO VON PRIVATUNTERRICHT & GRUPPENKURSEN

Bis 7 Tage vor Kursbeginn = keine Stornogebühr

Bis 24 Stunden vor Kursbeginn = Storno-/Bearbeitungsgebühr 5% vom bezahlten Kurstarif

Erfolgt die Stornierung hingegen erst zu einem späteren Zeitpunkt, ist die Alpensports GmbH berechtigt, 100% der gebuchten Leistungen zu verrechnen.

Bei Rücktritt während einer laufenden Dienstleistung oder bei Nichterscheinen zum vereinbarten Termin erfolgt keine Rückerstattung. 

Bei Krankheit oder Unfall erfolgt nach Vorlage eines ärztlichen Attestes eines ortsansässigens Arztes eine anteilsmäßige Rückerstattung der nicht genutzten Kurstage. Der rückzuerstattende Betrag wird auf Grundlage der tatsächlich erbrachten Dienstleistungen für diesen Zeitraum neu berechnet. Der Gesamtbetrag wird sich dadurch verringern, es können jedoch höhere Tagessätze in Rechnung gestellt werden.

Bei witterungsbedingten Kursausfällen (Höhere Gewalt) erfolgt keine Rückerstattung.

REKLAMATIONEN

Allfällige Reklamationen und Beschwerden sind vom Vertragspartner unverzüglich vor Ort bekannt zu geben (Alpensports, Marktstraße 213), um rasche Abhilfe zu ermöglichen und die Erbringung der Dienstleistung weiterhin zu ermöglichen.

HAFTUNG

Die Alpensports GmbH lehnt jegliche Haftung für Unfälle, die sich während, vor oder nach dem Unterricht und des Abschlussrennens ereignen, ab. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmer.

GERICHTSSTAND, ERFÜLLUNGSORT UND RECHTSWAHL

Erfüllungsort ist der zentrale Niederlassungsort der Skischule/des Skiverleihs. Für Streitigkeiten ist das am Sitz der zentralen Niederlassung der Skischule/des Skiverleihs zuständige Gericht zuständig. Es gilt österreichisches Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch.

DATENSCHUTZ

Alle Infos zum Datenschutz finden Sie auf unserer Homepage sowie in unserem Büro.